15.05.2021

Mit „Gum Walls“ den Kampf gegen Kaugummi aufnehmen

Mit sogenannten „Gum Walls“ wollen die Bad Homburger GRÜNEN den Kampf gegen die Verschmutzung der Fußgängerzone durch Kaugummis aufnehmen. „In anderen Städten wie Frankfurt gibt es schon die ‚Gum Walls‘. Diese werden dort von den Passenten angenommen. Das Resultat ist positiv. Dies wollen wir nun auch in Bad Homburg umsetzen“, erklärt der GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende Alexander Unrath.

Die „Gum Walls“ stehen meistens in Eintrittsbereichen der Fußgängerzonen. Auf den großen Schildern sind verschiedene Smileys abgebildet. Die Kaugummifreunde werden darum gebeten ihre Kaugummis gegen die lustigen Bilder zu drücken. „Dadurch landen die Reste der klebrigen Masse nicht auf dem Boden und nichts bleibt auf der Schuhsohle kleben. Mit dieser spielerischen Art können wir Kaugummireste auf dem Boden der Fußgängerzone reduzieren. Dadurch bessert sich das Gesamtbild der Fußgängerzone“, so Unrath. Damit dies auch passiert, stellen die GRÜNEN einen entsprechenden Antrag im kommenden Klimaschutz- und Umweltausschuss. „Wir wollen den Magistrat beauftragen ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. In diesem Zusammenhang soll geprüft werden, an welchen Standorten und in welcher Form die ‚Gum Walls‘ installiert werden können“, so der Vorsitzende des Klimaschutz- und Umweltausschusses Unrath abschließend.

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
13.05.2021

Die GRÜNEN fordern sichere Querungsmöglichkeit für die Saalburgstraße

Die Saalburgstraße ist viel befahren und für Fußgänger*innen schwer "in einem Zug" zu überqueren. Daher gibt es zwischen den Häusern 98 und 100 eine Querungshilfe. Diese ist jedoch sehr unauffällig und wird häufig von KFZ überfahren oder touchiert.

"Für Passant*innen stellt das eine gefährliche Situation dar. Wer die Straße überquert soll sich sicher fühlen dürfen", so Frauke Thiel, die verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion. "Daher haben wir für den Mobilitätsausschuss am Mittwoch einen Antrag eingereicht, damit der Magistrat diese Situation entschärft. Vorstellen können wir uns z.B. eine eindeutige und auffällige Vorabinformation für Autofahrende, eine Geschwindigkeitsbegrenzung und die Einrichtung eines Zebrastreifens mit Beleuchtung."

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
02.05.2021

GRÜNE freuen sich über neuen Klimaschutz- und Umweltausschuss - Alexander Unrath zum Vorsitzenden gewählt

Klimaschutz- und Umweltpolitik sind mit die wichtigsten Themen unserer Zukunft. Umso mehr freuen sich die GRÜNEN, dass sich gestern der neue Klimaschutz- und Umweltausschuss der Stadt Bad Homburg konstituiert hat. „Die Klimakrise ist mit ihren Umweltkatastrophen spür- und sichtbar. Überschwemmungen, ein Hitzesommer nach dem anderen mit Wassernotstand und die kranken und abgestorbenen Bäume im Taunus sind nur einige Beispiele dafür. Klimaschutz- und Umweltpolitik dürfen kein Randthema in irgendeinem anderen Ausschuss sein. Deshalb ist es richtig, dass diese wichtigen Themen einen eigenen Ausschuss bekommen“, erklärt die umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Margit Courbeaux, und führt fort: „Der eigenständige Klimaschutz- und Umweltausschuss war ein zentraler Programmpunkt in unserem GRÜNEN Wahlprogramm und wurde jetzt umgesetzt. Jetzt müssen wir den Ausschuss mit Leben füllen und dies werden wir auch tun.“

Mit Alexander Unrath wurde ein GRÜNER zum Vorsitzenden des Klimaschutz- und Umweltausschusses der Stadt gewählt. „Alexander Unrath hat als OB-Kandidat gezeigt, wie wichtig ihm das Thema Klima- und Umweltschutz ist. Er hat gute Konzepte vorgelegt. Mit ihm als Ausschussvorsitzenden haben die Stadtverordneten eine gute Wahl getroffen“, bekräftigt Courbeaux.

Der GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende Alexander Unrath nimmt die neue Aufgabe als Vorsitzender des neuen Ausschusses an. „Mit einem eigenständigen Klimaschutz- und Umweltausschuss erhoffen wir uns vertiefende und fokussierte Diskussionen, um den Herausforderungen der Klimakrise und des Umweltschutzes gerecht zu werden. Wir GRÜNEN werden unsere Ideen für Bad Homburg einbringen und auf schnelle Umsetzung drängen. Die Klimakrise kennt keine Gnadenfrist“, so der Klimaschutz- und Umweltausschussvorsitzende Unrath. In diesem Zusammenhang setzt Unrath auf eine parteiübergreifende Zusammenarbeit: „Ich bedanke mich bei allen Stadtverordneten, die mir das Vertrauen zum neuen Vorsitzenden des Klimaschutz- und Umweltausschusses ausgesprochen haben. Ich bin davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit in diesem Ausschuss gut funktionieren wird, auch wenn wir uns sicherlich das eine oder andere Mal in der Sache um die besten Ideen und Lösungen streiten werden.“

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
24.04.2021

GRÜNES Karussell: Röhrig und Rupp im Magistrat - Blaeser und Müller rücken in die Fraktion nach

Auf der konstituierenden Stadtverordnetenversammlung wurden Bardo Röhrig und Christine Rupp aus der GRÜNEN Fraktion in den Magistrat gewählt. „Bardo Röhrig und Christine Rupp waren bereits in den vergangenen fünf Jahre als ehrenamtliche Stadträte für uns aktiv. Sie haben unsere GRÜNEN-Positionen im Magistrat vertreten und konnten dabei wichtige Akzente setzen. Es war für unsere Fraktion eine Selbstverständlichkeit, dass wir unser erfolgreiches Duo wieder in den Magistrat schicken wollen. Das hat funktioniert und wir GRÜNEN können stolz sein, mit so qualifizierten Persönlichkeiten im Magistrat glänzen zu können“, freut sich der GRÜNE Fraktionsvorsitzender Alexander Unrath. 

Für Röhrig und Rupp rücken Horst Blaeser und Joshua Müller in die Fraktion nach. „Joshua bringt mit seinen 18 Jahren die Perspektive der Jugendlichen mit. Zudem hat er als Mitglied des Jugendbeirates schon Parlamentserfahrung sammeln können. Horst bereichert mit seiner langjährigen Erfahrung als Geschäftsführer unsere Fraktionsarbeit. Beide machen unsere Fraktion vielfältiger und bringen wichtige Perspektiven für unsere politische Arbeit mit“, resümiert Fraktionsvizin Frauke Thiel. 

„Wir sehen uns mit unserer neunköpfigen Fraktion für die kommenden fünf Jahren gut aufgestellt. Als zweitstärkste Kraft werden wir unsere Rolle als Oppositionsführung gewissenhaft und mit voller Verantwortung ausführen“, so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Laura Burkart-Gorißen abschließend. 

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
07.04.2021

Unrath neuer Fraktionsvorsitzender - Thiel und Burkart-Gorißen als Stellvertreterinnen gewählt

Am 14. März wurden die GRÜNEN mit 18,4% zur zweitstärksten Kraft in Bad Homburg gewählt. Nun hat sich die neue GRÜNEN-Fraktion konstituiert und die Weichen für die Zukunft gestellt.

Die langjährige Fraktionsvorsitzende Daniela Kraft, die nicht mehr für den Fraktionsvorsitz kandidierte, übergibt den Staffelstab an ihren bisherigen Stellvertreter Alexander Unrath. Unrath wurde damit zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Frauke Thiel und Laura Burkart-Gorißen sind zu seinen Stellvertreterinnen bestimmt worden und komplettieren damit den neuen Fraktionsvorstand der GRÜNEN. Daniela Kraft wurde von der Fraktion für das Amt der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin nominiert. „Ich freue mich, den neuen Fraktionsvorstand mit Alexander Unrath und seinen Stellvertreter*innen in so guten und erfahrenen Händen zu wissen und künftig in anderer Rolle weiterhin Verantwortung für unsere Stadt zu übernehmen“, freut sich Kraft.

„Wir freuen uns für das entgegengebrachte Vertrauen der Fraktion und bedanken uns ganz besonders bei Daniela Kraft. Daniela hat über viele Jahre die Fraktion erfolgreich geführt und die GRÜNEN maßgeblich mit ihrem unermüdlichen Engagement geprägt. Darauf wollen wir aufbauen und die GRÜNE Erfolgsgeschichte weiter fortschreiben“, erklären Unrath, Thiel und Burkart-Gorißen gemeinsam. 

Die GRÜNE Fraktion sieht sich für die kommende Wahlperiode inhaltlich gut aufgestellt. „Wir wollen den Klimaschutz und die Mobilitätswende weiter mit guten Ideen vorantreiben sowie den Zusammenhalt in unserer Stadt stärken. In diesem Zusammenhang sind unsere größten Ziele ein klimaneutrales Bad Homburg bis spätestens 2035, sichere Fuß-, Rad- und Schulwege sowie die Gründung einer städtischen Wohnungsbaugesellschaft für die Schaffung und Erhaltung von bezahlbarem Wohnraum. Wir sind ein verlässlicher Partner, um diese Ziele schnellstmöglich und effektiv umzusetzen“, so der neue Fraktionsvorsitzender Unrath. 

Dabei hilft die vergrößerte Fraktion. „Jedes Fraktionsmitglied bringt eigenes Wissen und eigene Erfahrungen mit. Zudem ist unsere Fraktion um ein Drittel gewachsen. Damit sind wir noch vielfältiger aufgestellt, um unsere Ziele und Ideen für Bad Homburg verwirklichen zu können“, freut sich Fraktionsvizin Thiel. „Und dabei wird der Austausch mit den Bürger*innen auch in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit bleiben. Nur gemeinsam können wir die Zukunft für unsere Stadt erfolgreich gestalten“ so die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Burkart-Gorißen abschließend. 

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
URL:https://gruene-badhomburg.de/presse/browse/4/kategorie/fraktion-6/article/gruenen_wollen_das_move_groove_center/