Willkommen bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Bad Homburg vor der Höhe.

 

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Inhalte, Strukturen und Personen der GRÜNEN in Bad Homburg.

Wir freuen uns über Ihr Interesse, über Feedback und über Mitstreiter*innen. Schauen Sie doch mal rein - und wenn es Ihnen gefällt, schauen Sie vorbei!

 

Die Fraktion stellt sich vor:

Am 14. März 2021 haben Sie uns mit 18,4% zur zweitstärksten Kraft in Bad Homburg gewählt. Durch Ihre Unterstützung ist unsere Fraktion um ein Drittel gewachsen. Die neue Fraktion besteht aus 9 Mitgliedern, darunter fünf Frauen und vier Männer. Jedes Fraktionsmitglied bringt eigenes Wissen und eigene Erfahrungen mit. Damit sind wir noch vielfältiger aufgestellt, um wichtige Ziele und Ideen für Bad Homburg verwirklichen zu können.

 

 

Aktuelles

18.05.2021

Wasserqualität des Eschbachs auf dem Prüfstand

Die Grünen Bad Homburg stellen in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses einen Antrag auf Bericht zur Wasserqualität des Eschbachs.

Die GRÜNE Stadtverordnetenfraktion ist optimistisch, denn es geht voran: Bad Homburg hat jetzt einen Ausschuss für Klimaschutz und Umwelt! Die grünen Stadtverordneten haben viele Ideen und Projekte im Schwerpunkt Umweltschutz, die sie angehen möchten.

Ein wichtiger Punkt im grünen Wahlprogramm war der Gewässerschutz, den Zustand der Gewässer wird die Fraktion mit einem Antrag im neu gegründeten Umweltausschuss überprüfen lassen. Dem Ausschuss soll über die Wasserqualität des Eschbachs im Bereich der Kläranlage berichtet werden. Messungen können belegen, wie gut die Kläranlage reinigt und sind ein wichtiges Instrument, um zu erkennen, wie stark sie die Wasserqualität beeinträchtigt hat. „Diese Messwerte helfen uns auch, zu beurteilen, wie sich die geplante Erweiterung der Kläranlage am Eschbach auswirken wird bzw. wie andere Belastungen Einfluss auf das Gewässer genommen haben. Mit diesen Erkenntnissen können wir nötigenfalls weitere Schritte zum Gewässerschutz in die Wege leiten“, so Margit Courbeaux, umweltpolitische Sprecherin der Grünen in Bad Homburg.

 

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
17.05.2021

GRÜNE äußern sich zum "Tag gegen Homophobie" am 17. Mai

Die Bad Homburger GRÜNEN nehmen den heutigen „Tag gegen Homophobie“ zum Anlass und möchten darauf hinweisen, dass homophobe Tendenzen in unserer Gesellschaft noch immer vorhanden sind. „Im Sprachgebrauch Vieler sind queerfeindliche Begriffe noch immer tief verankert. Unter Kindern und Jugendlichen wird zum Beispiel der Begriff ‚Schwuchtel' noch häufig als Beleidigung verwendet, oder wenn der Opa zur seiner Enkelin sagt, dass sie mit den kurzen Haaren ‚wie ein Lesbe’ aussieht. Das alles sind Anzeichen von Homophobie und haben in einer modernen und offenen Gesellschaft nichts zu suchen. Sie diskriminieren und beleidigen damit Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung“, erklärt der queerpolitische Sprecher Joshua Müller. Die sexuelle Orientierung dürfe nicht zum Nachteil werden, deshalb sei es der richtige Schritt gewesen, die Ehe für alle einzuführen. „Dadurch, dass Homosexuelle jetzt heiraten dürfen, verlieren heterosexuelle Paare ja nicht das Recht dazu. Der Tenor muss sein: Mehr Rechte für queere Menschen bedeutet mehr Rechte für alle Menschen“, so Müller. Müller wünscht sich, dass das Thema eine größere Rolle in der Bad Homburger Politik spielt: „Bad Homburg kann einen Beitrag für die Akzeptanz queerer Menschen leisten, indem die Stadt Räume und Förderungen für queere Menschen schafft. Ich werde mich dafür einsetzen."

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
15.05.2021

Mit „Gum Walls“ den Kampf gegen Kaugummi aufnehmen

Mit sogenannten „Gum Walls“ wollen die Bad Homburger GRÜNEN den Kampf gegen die Verschmutzung der Fußgängerzone durch Kaugummis aufnehmen. „In anderen Städten wie Frankfurt gibt es schon die ‚Gum Walls‘. Diese werden dort von den Passenten angenommen. Das Resultat ist positiv. Dies wollen wir nun auch in Bad Homburg umsetzen“, erklärt der GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende Alexander Unrath.

Die „Gum Walls“ stehen meistens in Eintrittsbereichen der Fußgängerzonen. Auf den großen Schildern sind verschiedene Smileys abgebildet. Die Kaugummifreunde werden darum gebeten ihre Kaugummis gegen die lustigen Bilder zu drücken. „Dadurch landen die Reste der klebrigen Masse nicht auf dem Boden und nichts bleibt auf der Schuhsohle kleben. Mit dieser spielerischen Art können wir Kaugummireste auf dem Boden der Fußgängerzone reduzieren. Dadurch bessert sich das Gesamtbild der Fußgängerzone“, so Unrath. Damit dies auch passiert, stellen die GRÜNEN einen entsprechenden Antrag im kommenden Klimaschutz- und Umweltausschuss. „Wir wollen den Magistrat beauftragen ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. In diesem Zusammenhang soll geprüft werden, an welchen Standorten und in welcher Form die ‚Gum Walls‘ installiert werden können“, so der Vorsitzende des Klimaschutz- und Umweltausschusses Unrath abschließend.

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
13.05.2021

Die GRÜNEN fordern sichere Querungsmöglichkeit für die Saalburgstraße

Die Saalburgstraße ist viel befahren und für Fußgänger*innen schwer "in einem Zug" zu überqueren. Daher gibt es zwischen den Häusern 98 und 100 eine Querungshilfe. Diese ist jedoch sehr unauffällig und wird häufig von KFZ überfahren oder touchiert.

"Für Passant*innen stellt das eine gefährliche Situation dar. Wer die Straße überquert soll sich sicher fühlen dürfen", so Frauke Thiel, die verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion. "Daher haben wir für den Mobilitätsausschuss am Mittwoch einen Antrag eingereicht, damit der Magistrat diese Situation entschärft. Vorstellen können wir uns z.B. eine eindeutige und auffällige Vorabinformation für Autofahrende, eine Geschwindigkeitsbegrenzung und die Einrichtung eines Zebrastreifens mit Beleuchtung."

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
02.05.2021

GRÜNE freuen sich über neuen Klimaschutz- und Umweltausschuss - Alexander Unrath zum Vorsitzenden gewählt

Klimaschutz- und Umweltpolitik sind mit die wichtigsten Themen unserer Zukunft. Umso mehr freuen sich die GRÜNEN, dass sich gestern der neue Klimaschutz- und Umweltausschuss der Stadt Bad Homburg konstituiert hat. „Die Klimakrise ist mit ihren Umweltkatastrophen spür- und sichtbar. Überschwemmungen, ein Hitzesommer nach dem anderen mit Wassernotstand und die kranken und abgestorbenen Bäume im Taunus sind nur einige Beispiele dafür. Klimaschutz- und Umweltpolitik dürfen kein Randthema in irgendeinem anderen Ausschuss sein. Deshalb ist es richtig, dass diese wichtigen Themen einen eigenen Ausschuss bekommen“, erklärt die umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Margit Courbeaux, und führt fort: „Der eigenständige Klimaschutz- und Umweltausschuss war ein zentraler Programmpunkt in unserem GRÜNEN Wahlprogramm und wurde jetzt umgesetzt. Jetzt müssen wir den Ausschuss mit Leben füllen und dies werden wir auch tun.“

Mit Alexander Unrath wurde ein GRÜNER zum Vorsitzenden des Klimaschutz- und Umweltausschusses der Stadt gewählt. „Alexander Unrath hat als OB-Kandidat gezeigt, wie wichtig ihm das Thema Klima- und Umweltschutz ist. Er hat gute Konzepte vorgelegt. Mit ihm als Ausschussvorsitzenden haben die Stadtverordneten eine gute Wahl getroffen“, bekräftigt Courbeaux.

Der GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende Alexander Unrath nimmt die neue Aufgabe als Vorsitzender des neuen Ausschusses an. „Mit einem eigenständigen Klimaschutz- und Umweltausschuss erhoffen wir uns vertiefende und fokussierte Diskussionen, um den Herausforderungen der Klimakrise und des Umweltschutzes gerecht zu werden. Wir GRÜNEN werden unsere Ideen für Bad Homburg einbringen und auf schnelle Umsetzung drängen. Die Klimakrise kennt keine Gnadenfrist“, so der Klimaschutz- und Umweltausschussvorsitzende Unrath. In diesem Zusammenhang setzt Unrath auf eine parteiübergreifende Zusammenarbeit: „Ich bedanke mich bei allen Stadtverordneten, die mir das Vertrauen zum neuen Vorsitzenden des Klimaschutz- und Umweltausschusses ausgesprochen haben. Ich bin davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit in diesem Ausschuss gut funktionieren wird, auch wenn wir uns sicherlich das eine oder andere Mal in der Sache um die besten Ideen und Lösungen streiten werden.“

Mehr»

Kategorien:Fraktion Presse
URL:https://gruene-badhomburg.de/startseite/browse/4/kategorie/presse-16/